Vertrauensprobleme in einer Beziehung überwinden (und wieder lieben lernen)

Vertrauensprobleme in einer Beziehung überwinden (und wieder lieben lernen)

Die Chancen stehen gut, dass Sie irgendwann in Ihrem Leben von jemandem, den Sie lieben, verraten werden. In den meisten Fällen ist dies nicht beabsichtigt, da wir als Menschen Fehler machen.

Wie Sie und Ihr Partner mit der Situation umgehen, ist der Schlüssel zum Überleben Ihrer Beziehung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Bedeutung von Vertrauen in einer Beziehung
  2. Was verursacht Vertrauensprobleme in einer Beziehung?
  3. Was ist, wenn Sie frühere Erfahrungen mit Misstrauen gemacht haben?
  4. Machen Sie das Beziehungs-Vertrauens-Quiz
  5. Meine persönliche Erfahrung mit Vertrauensproblemen
  6. So bringen Sie Vertrauen in Ihre Beziehung zurück
  7. Abschließende Gedanken
  8. Weitere Tipps zur Stärkung Ihrer Beziehung

Die Bedeutung von Vertrauen in einer Beziehung

Vertrauen ist der Akt des Vertrauens in jemanden oder etwas anderes. Vertrauen ist notwendig, damit eine Beziehung gedeihen kann. Ohne sie regiert die Angst.

Damit eine liebevolle Beziehung gedeihen kann, müssen mehrere Aspekte optimal funktionieren. Einer der wichtigsten Aspekte ist Vertrauen. Wenn es Vertrauensprobleme in einer Beziehung gibt, kann dies Urteilskraft und Angst erzeugen. Im Laufe der Zeit können Verdächtigungen und Zweifel an der Beziehung wachsen.

Um in einer Beziehung wirklich glücklich zu sein, müssen sich beide Beteiligten vertrauen können. Am Anfang der Beziehung steht meist viel Aufregung und kleine Übertretungen werden leicht vergeben und beiseite gelegt.

Sobald Sie jedoch die anfängliche Verliebtheit hinter sich gelassen haben und die Beziehung zu blühen beginnt, beginnen Sie wirklich zu lernen, wohin die Beziehung führt, und eine tiefe Vertrauensbasis kann sich entwickeln oder zerstreuen.

Ihr Unterbewusstsein wird beginnen, diese Fragen zu stellen:

Respektiert diese Person, was sie sagt? Sind sie offen über ihre Gefühle, auch die negativen? Stimmen ihre Taten mit ihren Worten überein?Werbung

Diese Fragen können Ihnen helfen herauszufinden, ob Sie jemand sind, dem Sie voll und ganz vertrauen können.

Was verursacht Vertrauensprobleme in einer Beziehung?

Wenn Sie Vertrauensprobleme in Ihrer Beziehung haben, gibt es normalerweise zwei Orte, von denen dies ausgehen kann.

Einer stammt aus einer Erfahrung, die Sie in einer früheren Beziehung gemacht haben und die Sie daran hindert, zu vertrauen.

Die zweite ist, wenn in Ihrer aktuellen Beziehung etwas passiert ist, das Misstrauen in dieser Beziehung geweckt hat.

Wenn Ihre Vertrauensprobleme auf eine frühere Beziehung zurückzuführen sind, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass keine zwei Beziehungen gleich sind. Sie können Ihren aktuellen Partner nicht für etwas verantwortlich machen, das in der Vergangenheit passiert ist und mit dem er nichts zu tun hatte.

Wenn Ihre Vertrauensprobleme darauf zurückzuführen sind, dass Ihr aktueller Partner Misstrauen in Ihrer Beziehung erzeugt, sollte dies direkt angegangen werden. Sie müssen feststellen, ob Sie den Verrat überwinden und an Ihrer Beziehung arbeiten möchten.

Wenn Sie beide Dinge durcharbeiten möchten, ist es einen Versuch wert. Wenn einer oder beide von Ihnen nicht daran interessiert sind, die Beziehung zu reparieren, dann können Sie damit nicht viel anfangen.

Was ist, wenn Sie frühere Erfahrungen mit Misstrauen gemacht haben?

Vertrauensprobleme entstehen oft aus frühen Lebenserfahrungen und Interaktionen mit unseren Eltern, Geschwistern oder Erziehungsberechtigten. Diese Probleme können bis in die Kindheit zurückreichen, in Form von Traumata in der Schule mit Klassenkameraden.Werbung

Sie können von Missbrauch, sozialer Ablehnung oder einfach nur geringem Selbstwertgefühl herrühren. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl vertrauen anderen weniger.

Es kann auch von einer früheren romantischen Beziehung herrühren, die Untreue beinhaltete. Vertrauensprobleme können mit Depressionen, Angstzuständen, Angst vor dem Verlassenwerden und Bindungsproblemen verbunden sein.

Machen Sie das Beziehungs-Vertrauens-Quiz

Offen, ehrlich und vertrauenswürdig zu sein, kann Ihrer Beziehung helfen, zu wachsen. Diese werden Ihnen auch helfen, Vertrauen ineinander aufzubauen. Der Schlüssel ist, dein Herz zu öffnen und deinem Partner authentisch zu vertrauen.

Es ist wichtig zu vertrauen. Wenn sich jemand als nicht vertrauenswürdig erweist, können Sie damit beginnen, Ihre Beziehung neu zu bewerten.

Jede Beziehung hat ihre Probleme und Herausforderungen, die unsere Knöpfe drücken, die während der Beziehung entstehen. Der wichtige Schlüssel besteht darin, diese Probleme proaktiv anzugehen, sie direkt anzugehen und eine Lösung zu finden.

Sie können versuchen, zu nehmen Dieses Beziehungs-Vertrauensquiz um Ihnen zu helfen, über sich selbst und aktuelle Beziehungen nachzudenken.

Meine persönliche Erfahrung mit Vertrauensproblemen

Haben Sie sich jemals gefragt, ob es Freunden des anderen Geschlechts gut geht? Sie sind es, wenn Sie wissen, wie man Grenzen setzt.

Ich hatte dieses Problem in unserer Beziehung und musste einen Realitätscheck machen. Ein Jahr in unserer Beziehung hatte mein Partner einen heimlichen Freund des anderen Geschlechts. Es war eine emotionale Beziehung und keine physische, aber sie war auf einem rutschigen Abhang.Werbung

Es hätte unsere Beziehung beenden können, aber zum Glück für uns konnten wir beide darüber hinwegkommen. Unsere Beziehung wurde stärker denn je, weil wir beide uns verpflichtet haben, zusammen zu sein.

Die Wende für uns war, als ich diesen Blog von First Things First fand. Sie listen einige großartige Fragen auf, was gesund ist und was nicht. Als ich sie meinem Partner laut vorlas, war das ein riesiger Weckruf, und er merkte, wie er auf einen gefährlichen Weg gestolpert war und mich verletzt hatte.

Zum Glück für uns gab es eine große Verschiebung. Wir haben uns mit einem Emotionsfokussierten Therapeuten (EFT) getroffen und das Thema direkt angesprochen, anstatt Dinge unter den Teppich zu schieben.

In den ersten Monaten danach vertraute ich ihm nicht zu 100%, obwohl er sagte, er sei uns und unserer Beziehung verpflichtet.

Eines meiner Lieblingszitate stammt von Präsident Ronald Reagan:

Vertrauen, aber überprüfen.

Ich bin zwar nicht stolz darauf, dass ich ihn in den ersten Monaten untersucht habe, aber es hat mir die Sicherheit gegeben, die ich brauchte. Es half mir zu erkennen, dass er seinen Worten treu war, und ich lernte, ihm wieder zu vertrauen.

Jetzt, nach einigen Jahren, kommt es manchmal vor, dass ich den Kopf schief legen kann – wie das, was ein Hund tut, wenn er etwas hört. Es ist etwas, von dem ich weiß, dass es aufgrund meiner Erfahrung in dieser Beziehung wieder auftauchen kann.Werbung

Unsere Beziehung wurde durch diese Erfahrung für immer verändert, aber in vielerlei Hinsicht ist sie stärker geworden und hat dazu beigetragen, unsere Bindung zu stärken.

Ich habe wieder Vertrauen gelernt und das kannst du auch.

Wenn Sie Zweifel an der Treue in Ihrer Beziehung haben, fällt es Ihnen möglicherweise schwer, die Handlungen Ihres Partners zu glauben oder zu verstehen. Sie versuchen möglicherweise ständig, Sie von ihrer Loyalität zu überzeugen.

So bringen Sie Vertrauen in Ihre Beziehung zurück

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Vertrauen in Ihre Beziehung zurückbringen können.

  • Öffnen Sie Ihre Kommunikation. Mangelnde Kommunikation kann in einer Beziehung irreparablen Schaden anrichten, besonders wenn Sie sich auf die Hoffnung verlassen, um Probleme auf magische Weise zu löschen und zu verschwinden. Das wird einfach nicht passieren. Es ist wichtig, authentisch zu teilen, wie Sie sich fühlen.
  • Teilen Sie Geheimnisse miteinander. Geheimnisse zwischen euch beiden zu haben, kann eure Bindung stärken. Erinnern Sie sich gegenseitig mit Worten und Taten, um auszudrücken, wie viel Sie einander bedeuten.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Partner Ihren inneren Kreis kennt. Dadurch fühlen sie sich zugehörig, und dies kann Ihre Bindung stärken und Unsicherheiten abbauen.
  • Versuchen Sie, die Dinge aus ihrer Perspektive zu sehen. Wenn sie sich nicht wohl dabei fühlen, Ihnen voll und ganz zu vertrauen, versetzen Sie sich in ihre Lage, um zu sehen, was Sie tun können, um ihre Bedenken zu lindern.
  • Suchen Sie bei Bedarf eine Therapie auf. Finden Sie jemanden, mit dem Sie individuell und gemeinsam sprechen können, um Ihren Vertrauensproblemen auf den Grund zu gehen, damit Sie mit Ihrem Leben weitermachen können.

Abschließende Gedanken

Im Buch, Nicht nur Freunde: Vertrauen wiederherstellen und Ihre geistige Gesundheit nach Untreue wiederherstellen , Shirly Glass erwähnte, dass es normal sei, nach Untreue für einige Zeit desorientiert und verwirrt zu sein.

Filme oder Lieder können Sie auslösen und den Vorfall elektrisieren. Verratene Partner können nicht aufhören, von dem Vorfall besessen zu sein, bis sie alle Antworten haben, und dies kann Monate dauern.

Vergib den Schmerz, aber erinnere dich an die Lektion. Die Dinge werden nie wieder die gleichen sein, wenn ein Verrat stattgefunden hat, aber Sie können immer noch heilen und eine glückliche, vertrauensvolle Beziehung mit der Zeit haben.

Es ist möglich, das Vertrauen in einer Beziehung wieder aufzubauen, nachdem sie gebrochen ist, wenn beide Partner daran interessiert sind, die Beziehung zu festigen und voranzukommen. Der Schlüssel besteht darin, dass sich beide Personen vollständig öffnen und ihre Gefühle mitteilen und erkennen, dass die Zeit alle Wunden heilt.Werbung

Suchen Sie auch den Rat eines vertrauenswürdigen Therapeuten. Es ist in Ordnung, Hilfe zu bekommen. Sie werden froh sein, dass Sie es getan haben.

Weitere Tipps zur Stärkung Ihrer Beziehung

Vorgestellter Bildnachweis: Joanna Nix via unsplash.com