Was ist Resilienz und warum ist sie wichtig für den Erfolg?

Was ist Resilienz und warum ist sie wichtig für den Erfolg?

Haben Sie sich jemals gefragt, warum manche Menschen trotz Widrigkeiten ruhig bleiben, während andere zusammenbrechen? Menschen, die in der Lage sind, die Höhen und Tiefen des Lebens effektiv zu bewältigen, haben das, was Psychologen Resilienz nennen, oder die Fähigkeit, sich effektiv von Widrigkeiten zu erholen.

Immer wenn Sie auf eine schwierige Situation stoßen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können entweder Ihre Emotionen das Beste aus sich herausholen lassen und von Angst gelähmt werden, oder Sie können sich vom Negativen erheben und den Schmerz in Möglichkeiten verwandeln.



Auch wenn Sie sich als glücklicher Mensch betrachten, ist es unvermeidlich, dass Sie irgendwann auf Ihrer Reise auf Herausforderungen stoßen. Diese Erfahrungen können dich beugen, aber sie müssen dich nicht brechen.

Der Aufbau von Resilienz ist der Schlüssel, um Herausforderungen in Erfolge zu verwandeln.



Wir alle haben die Macht, eine belastbare Denkweise zu entwickeln; Genau wie ein Muskel muss er jeden Tag konditioniert und gestärkt werden. Manchmal müssen Sie Ihre emotionale Schwelle erreichen, bevor Sie in der Lage sind, Ihre persönliche Widerstandsfähigkeit zu nutzen.

Was ist Resilienz und warum ist sie so wichtig für den Erfolg?



Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Resilienz?
  2. Die Bedeutung von Resilienz
  3. Abschließende Gedanken
  4. Mehr Ressourcen, um einen stärkeren Geist aufzubauen

Was ist Resilienz?

Das Konstrukt der Resilienz hat seine Wurzeln in der Entwicklungspsychopathologie der 1970er Jahre. Bei der Untersuchung von Kindern mit psychiatrischen Störungen stellten Psychiater und Psychologen fest, dass eine kleine Anzahl von Kindern nicht die erwarteten fehlangepassten Verhaltensweisen zeigten.

Stattdessen zeigten sie Verhaltensweisen, die im normalen Bereich der sozialen Entwicklung lagen.[1] Werbung

Es waren jedoch die Studien an Kindern schizophrener Eltern und die Erkenntnisse, dass einige Kinder trotz ihres Hochrisikostatus gedeihen, die zu einer Ausweitung der Resilienzforschung führten. Dazu gehörten mehrere widrige Umstände, darunter sozioökonomische Benachteiligung, psychische Erkrankungen der Eltern, Misshandlung, Krankheit und katastrophale Lebensereignisse.



In den späten 1980er und 1990er Jahren zeigte die Forschung zur Resilienz, dass es sich um ein viel alltäglicheres Phänomen handelt, als zunächst angenommen. Das Konstrukt der Resilienz wurde entwickelt, um die Exposition gegenüber erheblichen Widrigkeiten anzunehmen.

Mehrere Definitionen von Resilienz

Über die Definition und Bedeutung des Konstrukts Resilienz herrscht bislang wenig Konsens unter Forschern. In den letzten zehn Jahren hat sich das Konzept der Resilienz gewandelt. Es war einst auf eine Reihe von stabilen individuellen Merkmalen beschränkt.

Das Konzept verlagerte sich jedoch zu einem Ergebnis und einem dynamischen Prozess, der von den Interaktionen zwischen individuellen und kontextuellen Variablen abhängt und sich im Laufe der Zeit entwickelt.[2]

Heute wird Resilienz allgemein als der Prozess der guten Anpassung an Widrigkeiten, Traumata, Tragödien, Bedrohungen oder erhebliche Stressquellen. [3]Diese Definition erfasst die Rückpralleigenschaft, die eine der zentralen Eigenschaften der Belastbarkeit widerspiegelt.

Die Bedeutung von Resilienz

Ständig steigende Anforderungen an Zeit und Energie haben ein Umfeld geschaffen, in dem sich die Menschen überfordert fühlen und den hohen Erwartungen ihres täglichen Lebens nicht mehr gerecht werden könnendurch Problemlösungsfähigkeiten oder Bewältigungsstrategien.

Infolgedessen finden sich die Menschen ständig im Multitasking wieder, sind chronisch abgelenkt und werden in zu viele verschiedene Richtungen gezogen. Wenn Sie im Leben und in der Arbeit an der Spitze bleiben wollen, ist es unerlässlich, dass Sie lernen, sich erfolgreich durch die schwierigen Zeiten zu navigieren.

Qualitätszeit in einer Beziehung

In einer von Nationwide und Vodafone gesponserten Studie nannten fast 100 Prozent der Teilnehmer Resilienz als Faktor für den beruflichen Erfolg.[4]Zahlen lügen nicht. Resilienz ist das Erfolgsgeheimnis.Werbung

Hier sind vier Gründe, warum Resilienz eine wichtige Lebenskompetenz in der heutigen Welt ist:

1. Verwandeln Sie Misserfolge in Erfolg

Meiner Erfahrung nach ist der Weg zum Erfolg mit vielen Misserfolgen gepflastert. Es ist ein normaler Teil des Lebens. Sie können keine Widerstandsfähigkeit aufbauen, es sei denn, Sie sind bereit zu scheitern.

Diejenigen, denen die Fähigkeit fehlt,sich von Widrigkeiten zu erholen, führt dazu, dass man das Scheitern verinnerlicht und unweigerlich ganz aufgibt. Wenn Sie sich mit dieser Denkweise identifizieren können, ist es wichtig zu verstehen, dass Scheitern ein Ereignis ist. Es definiert nicht, wer Sie als Person sind.

Die Forschung zeigt, dass Sie, wenn Sie es versuchen, scheitern, es erneut versuchen und letztendlich erfolgreich sind, einen schönen Kick von Ihrem dopaminergen Belohnungssystem erhalten.[5]Das gibt dir den Schwung, den du brauchst, wenn dich Widrigkeiten wie eine Tonne Steine ​​treffen.

Scheitern ist nur ein Sprungbrett, das jeder auf seinem Weg zur Größe durchläuft. Sie müssen sich fragen, ob Sie bereit sind, mutige Risiken einzugehen, um die Person zu werden, die Sie immer sein wollten.

2. Entwickeln Sie einen internen Kontrollort

Glaubst du, dass das Leben für dich oder für dich passiert? Damit Sie Ihr Glück in jedem Bereich Ihres Lebens verbessern können, müssen Sie sich die schwierige Frage stellen: Wer ist für mein Glück verantwortlich?

Ihre Antwort auf diese Frage bestimmt, wie effektiv Sie Herausforderungen im Leben meistern können.

Menschen, die einen externen Kontrollort einnehmen, kämpfen darum, sich von den Schlägen des Lebens zu erholen. Sie glauben, dass äußere Kräfte die Richtung ihres Lebens bestimmen. Es überrascht nicht, dass dieser Glaube sie machtlos zurücklässt.Werbung

Umgekehrt sehen sich resiliente Menschen mit einem internen Kontrollort als CEO ihres Lebens. Sie wissen, dass sie die Kontrolle über jede einzelne Entscheidung haben, die sie treffen.

Wenn sie niedergeschlagen werden, können sie nach vorne springen, was bedeutet, dass sie die größten Widrigkeiten des Lebens als Sprungbrett für den Erfolg nutzen können. Wenn Sie dies tun, werden Sie zum Antrieb Ihres Schicksals und Belastbarkeit wird zu Ihrem natürlichen Seinszustand.

3. Bauen Sie positive Überzeugungen auf

Wenn deine Welt über dich zusammenbricht, ist es einfach, in den Negativitätsmodus zu verfallen und das Warum-Ich-Spiel zu spielen. Sie können jedoch die Herausforderungen im Leben nicht meistern, wenn Sie denken, dass das Universum nicht auf Ihrer Seite ist. Negativität wird dich im Leben nirgendwo hinbringen.

Die Forschung zeigt, dass ein wichtiger Faktor, der zur Resilienz beiträgt, die Erfahrung ist, positive Emotionen zu nutzen, selbst in einer besonders anstrengenden oder stressigen Zeit.[6]

Eine belastbare Person meistert Herausforderungen, indem sie sich die Kraft positiver Emotionen zunutze machtund stützt sich bei Bedarf auf ihr Unterstützungssystem. Sie sind in der Lage, Widrigkeiten in etwas Positives umzuwandeln, was es ihnen ermöglicht, sich zu erholen und langfristig realistische Pläne zu erstellen.

4. Helfen Sie, Veränderungen anzunehmen

Der Kern der Widerstandsfähigkeit liegt eine einfache Wahrheit: Veränderungen sind unvermeidlich. Die Realität ist, dass wir in einer Welt des ständigen Wandels leben. Tatsächlich ist Unsicherheit die einzige Gewissheit, auf die wir zählen können.

Menschen geraten in Schwierigkeiten, wenn sie Veränderungen ignorieren oder sich dagegen wehren. Als Ergebnis führen sie ein Leben voller Schmerzen und Leiden, weil sie im Chaos keinen Trost finden können.

Sie werden keine Resilienz aufbauen, indem Sie in Ihrer Komfortzone abhängen[7]. Der einzige Weg, um wirklich zu wachsen und sich zu erweitern, besteht darin, sich von den Ketten der Stabilität zu befreien und in das Unbekannte einzutauchen.Werbung

Dies erfordert, dass Sie einige tiefe innere Arbeit leisten, wie z. B. Ihre einschränkenden Überzeugungen ändern, schlechte Gewohnheiten abbrechen und lernen, wie Sie sich mit Stress anfreunden können.

Seien wir ehrlich… niemand freut sich darauf, sich seinen Aufgaben zu stellen, aber es ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg, eine belastbare Person zu werden. Mit den Worten von Sokrates,

warum bin ich so traurig

Das Geheimnis der Veränderung besteht darin, all Ihre Energie zu konzentrieren, nicht auf den Kampf gegen das Alte, sondern auf den Aufbau des Neuen.

Abschließende Gedanken

Wenn das Leben dir das nächste Mal einen Curveball wirft, vertraue darauf, dass du stark genug bist, um im Spiel zu bleiben. Widrigkeiten können dich biegen, aber lass dich nicht zerbrechen.

Es spielt keine Rolle, wie oft Sie fallen. Wichtig ist nur, dass du wieder aufstehst und weitermachst.

Mehr Ressourcen, um einen stärkeren Geist aufzubauen

Vorgestellter Bildnachweis: Brad Barmore über unsplash.com

Referenz

[1] ^ Cambridge: Resilienz und Entwicklung: Beiträge aus dem Studium von Kindern, die Widrigkeiten überwinden
[2] ^ Smaragdgrüner Einblick: Resilienz: Neue Wege zum Aufbau und Erhalt individueller und organisatorischer Kapazitäten
[3] ^ American Psychological Association: Der Weg zur Resilienz
[4] ^ Unternehmer: Wie Resilienz mich zum Erfolg geführt hat
[5] ^ Die Unterhaltung: Steh auf, wenn du es vermasselst: Die Kraft des Scheiterns beim Aufbau von Widerstandsfähigkeit
[6] ^ Studiengang Positive Psychologie: Resilienzfähigkeiten, Faktoren und Strategien der belastbaren Person
[7] ^ Mittel: Sie betreten die Komfortzone