Wie man mit dem Leeren-Nest-Syndrom fertig wird und wieder glücklich ist

Wie man mit dem Leeren-Nest-Syndrom fertig wird und wieder glücklich ist

Das Empty-Nest-Syndrom ist keine psychische Störung oder klinische Diagnose. Stattdessen ist es ein Begriff, der verwendet wird, um die wahren Gefühle von tiefer Traurigkeit, Angst und Einsamkeit zu beschreiben, die Eltern fühlen können, wenn alle ihre Kinder erwachsen sind und das Haus verlassen.

Es ist für viele Eltern eine sehr reale und traurige Erfahrung. Nicht alle Eltern, die Kinder erziehen, haben das Empty-Nest-Syndrom. Für diejenigen, die glauben, dass sie anfällig für eine Leere-Nest-Depression sein könnten, gibt es jedoch Dinge, die Sie tun können, um sich vorzubereiten.



Wenn Sie bereits in der Leernestphase sind und dieses Syndrom erleben, dann gibt es auch einige Möglichkeiten, wie Sie sich selbst helfen können, die Traurigkeit zu überwinden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Erfahrung des Empty-Nest-Syndroms
  2. Wie man mit dem Empty-Nest-Syndrom umgeht
  3. So vermeiden Sie das Leere-Nest-Syndrom
  4. Abschließende Gedanken
  5. Weitere Tipps zur Veränderung Ihres Lebens

Die Erfahrung des Empty-Nest-Syndroms

Bei den meisten Eltern und Betreuern, die unter dem Empty-Nest-Syndrom leiden, löst es den Trauerprozess aus. Dies wird häufiger von Eltern erlebt, deren primäre Lebensaufgabe darin besteht, sich um ihre Kinder zu kümmern.



Untersuchungen haben gezeigt, dass sowohl Mütter als auch Väter ein ähnliches Ausmaß an Empty Nest Syndrom haben, aber Eltern mit einem höheren Bildungsniveau ergeht es tendenziell besser, wenn ihre Kinder gehen[1].

Es kann sich verschlimmern, wenn gleichzeitig andere Lebensereignisse wie Pensionierung, Wechseljahre oder Scheidung stattfinden. Sie haben ihre Tage damit verbracht, Mahlzeiten zuzubereiten, als Chauffeur für alle Aktivitäten der Kinder zu fungieren und unzählige Stunden damit zu verbringen, Spiele, Theaterstücke und Schulveranstaltungen zu besuchen.Die Eltern, deren Leben sich um das Leben ihrer Nachkommen dreht, werden definitiv Emotionen haben, die mit dem Kind verbunden sind, das sein Zuhause verlässt.



warum sind beziehungen so schwer

Der Trauerprozess wird ausgelöst, weil es einen Verlust im Leben dieser Eltern gibt. Das Kind kann noch am Leben und wohlauf sein, aber die Eltern können immer noch Trauer empfinden, weil das Kind nicht mehr unter ihrer direkten Anleitung und Aufsicht in ihrem Zuhause ist.

Auch hier variiert das Ausmaß, in dem ein Elternteil diesen Kummer und diese emotionale Belastung erlebt, von einem Elternteil zum nächsten. Je mehr die Eltern stark in das Leben und die Aktivitäten ihres Kindes involviert sind, unter Ausschluss ihrer eigenen Aktivitäten, desto mehr werden die Eltern wahrscheinlich emotionalen Aufruhr, Stress und Trauer erleben.

Wie man mit dem Empty-Nest-Syndrom umgeht

1. Verfolgen Sie erfüllende Aktivitäten

Für manche Eltern haben sie jetzt eine klaffende Lücke in ihrem Leben. Sie werden nicht mehr benötigt, um zu sportlichen Aktivitäten zu gehen, bei den Hausaufgaben zu helfen oder abendliche Mahlzeiten für ihre Kinder zu kochen.Für die Eltern, die stark in das Leben ihrer Kinder eingebunden sind, muss dieses klaffende Loch etwas gefüllt werden.



Es kann jedoch nicht nur mit sinnloser Aktivität gefüllt werden. Eltern müssen neue Interessen verfolgen oder ein Interesse wieder aufnehmen, das sie zuvor hatten . Je bedeutungsvoller sich die Aktivität für den Einzelnen anfühlt, desto mehr kann die Leere des Erwachsenwerdens und Weggehens der Kinder gefüllt werden.

Du hast zum Beispiel vielleicht einen Kunstabschluss, den du nicht benutzt hast, seit du angefangen hast, mit den Kindern zu Hause zu bleiben. Sie wollten schon immer Kunstunterricht geben. Es kann eine gute Option sein, sich in einem lokalen Kunststudio, das Kunstkurse anbietet, anzuschließen. Sie werden vielleicht feststellen, dass es Ihnen große Lebenszufriedenheit bringt, anderen die Liebe zur Kunst und zum Selbstausdruck durch Kunst beizubringen.

Sie müssen etwas finden, das für Sie von Interesse ist und Ihnen hilft, das Gefühl der Sinnlosigkeit zu überwinden. Werbung

Vermeiden Sie die Verfolgung von Aktivitäten, die auf den Einzelnen ausgerichtet sind wenn Sie mit Einsamkeit zu tun haben. Suchen Sie stattdessen nach Aktivitäten, die andere einbeziehen.

Wenn Sie zum Beispiel gerne fotografieren, dann treten Sie einem Fotoclub bei. Lernen Sie von anderen und schließen Sie Freundschaften mit anderen, die sich für das Handwerk begeistern. Sie werden vielleicht feststellen, dass der nächste Schritt darin besteht, Ihre fotografischen Fähigkeiten zu nutzen, um die Erinnerungen anderer festzuhalten und Ihr Geschenk mit ihnen zu teilen. Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten können in der Zeit wachsen und gedeihen, die Sie ihnen jetzt widmen müssen.

Finden Sie heraus, was Sie gerne tun, und beteiligen Sie sich dann an dieser Aktivität auf eine Weise, die andere Menschen einbezieht.Selbsthilfegruppen können in dieser Zeit auch großartig sein.

Es gibt andere Aktivitäten, die Eltern mit Empty-Nest-Syndrom als hilfreich empfunden haben, um voranzukommen. Einige dieser Aktivitäten umfassen höhere Bildung, Freiwilligenarbeit bei einer örtlichen Wohltätigkeitsorganisation, das Wiederbeleben alter Freundschaften und die Verfolgung eines Jobs oder einer Karriere.

Was auch immer es sein mag, finde etwas, das dich interessiert und gibt dir das Gefühl, wertgeschätzt zu werden . Verhungern Sie nicht zu Hause, vermissen Sie Ihr Kind und hoffen Sie, dass sich Ihre Gefühle von selbst auf magische Weise ändern.

Die Zeit wird Ihnen helfen, Sie zu heilen, während Sie die Phasen der Trauer verarbeiten. Das Finden neuer Beschäftigungen und Interessen kann Ihnen auch in diesem Prozess helfen, im Leben voranzukommen.

2. Lassen Sie Ihre Romantik wieder aufleben

Es gibt viel zu viele Geschichten von Paaren, die sich scheiden lassen oder sich trennen, nachdem die Kinder erwachsen sind und das Jüngste das Nest verlassen hat.Paare stellen fest, dass sie nichts mehr miteinander gemein haben, wenn die Kinder weg sind.

Dies ist eine perfekte Gelegenheit, Ihre Romanze neu zu entfachen und sich auf Ihre Beziehung zu konzentrieren[2]. Es ist auch eine Gelegenheit für Sie, in ein gemeinsames Interesse zusammen .

Sie können feststellen, dass Sie nichts gemeinsam haben, und das ist in Ordnung. Finden Sie etwas, das Sie beide gemeinsam vereinbaren können. Es muss keine Leidenschaft für Sie beide sein. Stattdessen ist es etwas, zu dem ihr beide bereit seid, weil ihr zusammen sein wollt.

Entfachen Sie Ihre Romanze, indem Sie das Leben gemeinsam teilen. Es könnte etwas so Einfaches sein, wie zusammen Radfahren, Yoga oder Vogelbeobachtung zu machen. Es könnte auch etwas extravaganter sein, wie eine Weltreise.

Was auch immer es sein mag, tun Sie es gemeinsam, um sich gegenseitig zu engagieren und die Erfahrung zu teilen.

Wann durchleben Männer die Midlife Crisis

3. Ehegattenunterhalt

Nicht alle Eltern erleben die gleichen Emotionen, wenn das letzte Kind das Nest verlässt. Tatsächlich werden Sie höchstwahrscheinlich sehr unterschiedliche emotionale Erfahrungen machen. Ihr Ehepartner oder Partner ist möglicherweise zu beschäftigt in seiner Karriere, um überhaupt zu bemerken, dass Sie das Empty-Nest-Syndrom haben.Werbung

Teilen Sie Ihrem Partner oder Ehepartner mit, was Sie erleben. Lassen Sie sie wissen, dass Sie Schwierigkeiten haben, mit den Kindern fertig zu werden, die das Nest verlassen, und dass Sie in dieser Zeit des Lebensübergangs emotionale Unterstützung benötigen.

Wenn Ihr Partner oder Ehepartner zu Ihnen kommt und er an einer Leeren-Nest-Depression leidet, emotional für ihn da sein. Lassen Sie sie ihre Gefühle und Emotionen frei von Urteilen ausdrücken. Bieten Sie an, eine Aktivität mit ihnen zu machen, um sich zu verbinden.

Es ist eine Anpassung an die häusliche Umgebung und die Eltern, die zurückbleiben, wenn alle Kinder das Nest verlassen. Sich gegenseitig zu unterstützen und durch gemeinsame Aktivitäten in Ihre Beziehung zu investieren, kann bei diesem Übergang helfen.

So erkennen Sie Ihre Leidenschaft your

4. Holen Sie sich bei Bedarf Hilfe

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Leere-Nest-Syndrom alleine zu bewältigen, suchen Sie professionelle Hilfe auf. Eine Beratung kann Ihnen helfen, diese Lebensphase zu meistern.

Erkenne, dass es eine Bühne ist und dass das Leben in gewisser Weise verändert und neu wird. Es bedeutet nicht, dass Ihre Lebenssituation besser oder schlechter ist; es ist einfach anders.

Suchen Sie Hilfe, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Trauer Sie daran hindert, Ihre täglichen Aufgaben und Aktivitäten zu erledigen.

Auch wenn Sie Schwierigkeiten haben, Interesse an Dingen zu finden, die früher von Interesse waren, sollten Sie sich Hilfe suchen. Wenn Sie das Interesse an Ihren persönlichen Aktivitäten verlieren, kann dies ein Zeichen für eine Depression sein. Es ist möglich, aufgrund des Empty-Nest-Syndroms zeitweise in einen depressiven Zustand zu verfallen.

Die fünf Stadien der Trauer sind Verleugnung und Isolation, Depression, Wut, Verhandlungen und Akzeptanz. Sie können alle, einige oder sogar keine davon erleben, wenn Ihr Kind das Haus verlässt. Es ist gut zu verstehen, dass viele Eltern alle fünf dieser Phasen der Trauer erleben, wenn sie das Leere-Nest-Syndrom haben[3].

Leeres Nest-Syndrom: 5 Stadien der Trauer

Wenn Sie feststellen, dass Sie im Stadium der Depression stecken und das Licht am Ende des Tunnels nicht sehen, ist professionelle Hilfe, wie zum Beispiel eine Beratung, dringend zu empfehlen, um eine ausgewachsene psychische Erkrankung zu vermeiden.

So vermeiden Sie das Leere-Nest-Syndrom

Es gibt keine narrensichere Methode, um das Empty-Nest-Syndrom zu vermeiden. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, dies zu verhindern.

1. Helfen Sie Ihrem Kind, sich darauf vorzubereiten, das Nest zu verlassen

Für viele Eltern, die unter dem Leeren-Nest-Syndrom leiden, hängt die empfundene Angst oft mit Gefühlen zusammen, dass ihr Kind möglicherweise nicht bereit ist, es mit der Welt aufzunehmen. In der Zeit vor ihrer Abreise ist es an der Zeit, sie vorzubereiten.Werbung

Stellen Sie sicher, dass sie über alle benötigten Materialien und Fähigkeiten verfügen. Wissen sie, wie man einfache Mahlzeiten kocht und Waschmaschinen arbeitet? Wissen sie, wie man bei Bedarf den Stadtverkehr nutzt? Haben sie alles, was sie zum Leben in ihrer neuen Wohnung brauchen?

Helfen Sie ihnen, sich auf ihre Abreise vorzubereiten, indem Sie sie mit grundlegenden Lebenskompetenzen ausstatten, die sie benötigen, um alleine zu überleben und zu gedeihen. Wenn Ihr Kind umzieht, ist es dabei auch hilfreich, ihm bei der Eingewöhnung in der ersten Wohnung oder im ersten Wohnquartier behilflich zu sein.

Sie können über die Einrichtung eines Hauses sprechen, wie Sie Nachbarn treffen und wie Sie zu Hause sicher sind, indem Sie alle Türen verschließen, auch tagsüber. Diese Themen können ihnen helfen, sich vorzustellen, dass sie nicht nur alleine erfolgreich, sondern auch sicher und kompetent sind.

2. Beruhigen Sie sich und Ihr Kind

Ein Teil des Stresses eines Kindes, das es verlässt, besteht darin, dass sich sein Zuhause verändert. Sie haben jetzt ein neues Zuhause, sei es eine Wohnung, ein Wohnheim oder etwas anderes.

Lassen Sie das Kind wissen, dass seine Heimatbasis noch bei Ihnen ist. Dies wird Ihnen und ihnen versichern, dass Sie zusammengehören, auch wenn Sie meilenweit voneinander entfernt sind.

Wenn Sie eine enge und gesunde Beziehung zu Ihren erwachsenen Kindern haben möchten, müssen Sie ihnen versichern, dass Sie immer für sie da sind und auch die Tür nach Hause immer offen steht. Dies bedeutet nicht, dass Sie der Finanzdienstleister für Ihre erwachsenen Kinder sein müssen.

ich arbeite am besten unter druck

Ich kenne erwachsene Kinder, die ihren Eltern Miete gezahlt haben. Welche Vorkehrungen auch immer für Ihre Familienmitglieder funktionieren, ist in Ordnung, solange das Kind weiß, dass es auf Sie als Elternteil zählen kann, wenn im Leben alles schief geht.

Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Kind auch emotionalen Stress und Aufruhr erleben kann, wenn es das Haus verlässt. Seien Sie für die Ermutigung im Leben Ihres Kindes da. Telefon- oder SMS-Erreichbarkeit ist auch für ein Kind hilfreich, das beim Verlassen des Hauses möglicherweise unter Stress steht.

Jedes Kind ist anders. Seien Sie sich nur des Potenzials für diese Emotionen Ihres Kindes bewusst. Seien Sie bereit, Trost, Ermutigung und emotionale Unterstützung zu geben. Eine Möglichkeit, die Ihnen beiden helfen kann, ist ein wöchentliches Telefonat, das jede Woche zur gleichen Zeit geplant ist.

3. Haben Sie Interessen und Aktivitäten außerhalb Ihrer Kinder

Um nicht ins Leere-Nest-Syndrom zu verfallen, wenn Ihre Kinder alle das Haus verlassen, nehmen Sie sich Zeit für Ihre eigenen Hobbys und Interessen. Dies sollten Interessen sein, die außerhalb Ihrer Familie und Ihrer Kinder liegen.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihren eigenen Interessen und Hobbys nachzugehen, bleiben Sie als Individuum auf dem Boden[4]. Dies hilft auch den Eltern bei der eigenen Selbstfürsorge.

Wir alle brauchen Zeit, um Dinge zu tun, die nur für uns selbst sind. Es ist nicht so, dass wir egoistisch sind. Es bedeutet, in sich selbst zu investieren, damit Sie erfrischt und belebt zurückkommen und sich um Ihre Familie kümmern können.Werbung

Dinge zu tun, die dir Spaß machen und Leidenschaft zu finden, sind hilfreich, um dein Leben zu erfüllen. Vergiss dich nicht, während du dich um deine Lieben kümmerst.

Eines Tages werden sie das Nest verlassen. Wenn dieser Tag kommt, wird es eine Gelegenheit sein, Ihren Interessen ein bisschen mehr nachzugehen, weil Sie mehr Zeit haben.

Lege nicht alle deine Interessen um deiner Familie willen auf die Strecke, sonst tust du sowohl deiner Familie als auch dir selbst keinen Gefallen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie als Hobby machen sollen, hier here So finden Sie eine, die zu Ihrer Persönlichkeit passt .

4. Investieren Sie in Ihre Ehe

Nehmen Sie sich jetzt, während die Kinder noch zu Hause sind, die Zeit, um mit Ihrem Ehepartner oder Partner in Kontakt zu treten. Beschäftigen Sie sich täglich mit Gesprächen, die sich nicht nur um die Kinder drehen.

Finden Sie Interessen und Hobbys, die Sie gemeinsam ausüben können, damit Sie sich verbunden fühlen. Eines Tages werden die Kinder erwachsen und Sie werden zusammen in einem leeren Zuhause zurückgelassen. Es wird ruhig, und es kann ohrenbetäubend sein, wenn Sie nicht wissen, wie Sie sich mit der anderen Person verbinden können, die bei Ihnen zu Hause bleibt.

Nehmen Sie sich jetzt die Zeit und Mühe, um regelmäßig zu verabreden, Zeit außerhalb der Kinder zu verbringen und Aktivitäten zu finden, die Sie gerne gemeinsam unternehmen. Schau dir diese an 50 einzigartige und wirklich lustige Date-Ideen für Paare .

Abschließende Gedanken

Nicht alle Eltern erleben emotionale Tiefs mit dem Leeren-Nest-Syndrom, wenn ihre Kinder das Nest verlassen. Manche Eltern freuen sich auf den Tag, an dem ihre Kinder alleine unterwegs sind und sie ihr Zuhause für sich zurückerobern können.

wie man aus der Depression herauskommt funk

Für viele Eltern ist es eine Mischung aus Emotionen. Sie freuen sich auf mehr Zeit für sich und Ihre Interessen. Auf der anderen Seite werden Sie es vermissen, dass Ihre Kinder die ganze Zeit in der Nähe sind.

Erkenne, dass diese unterschiedlichen Emotionen normal sind. Wisse, dass die Gefühle von Traurigkeit und emotionaler Angst vorübergehen werden, aber zähle nicht darauf, dass sie vorübergehen, ohne dass eine aktive Veränderung deinerseits stattfindet.

Ihre Kinder brauchen Sie jetzt vielleicht weniger, da sie erwachsen sind, aber es gibt eine ganze Welt da draußen, die Sie braucht.

Weitere Tipps zur Veränderung Ihres Lebens

Vorgestellter Bildnachweis: Charles DeLoye über unsplash.com Werbung

Referenz

[1] ^ Pakistanische Zeitschrift für Sozial- und Klinische Psychologie: Leeres Nest-Syndrom und psychisches Wohlbefinden bei Erwachsenen mittleren Alters
[2] ^ Ehe-Dynamik: Verbinden Sie sich während der Jahre des leeren Nests wieder mit Ihrem Ehepartner
[3] ^ Psychisch-psychische Gesundheit NP: Phasen der Trauer Gri
[4] ^ Harvard-Geschäftsüberblick: Berufstätige Eltern, Zeit für Hobbys sparen