10 überraschende Vorteile von Tequila, die Sie nie kannten

10 überraschende Vorteile von Tequila, die Sie nie kannten

Wussten Sie schon, dass Tequila beim Abnehmen helfen kann? Obwohl Tequila definitiv kein gesundes Lebensmittel ist, hat er tatsächlich einige überraschende gesundheitliche Vorteile. Suchen Sie nach 100% Agaven-Tequila, um die besten gesundheitlichen Vorteile zu erzielen.

Und denken Sie daran, dass dieser Rat nur funktioniert, wenn Sie Tequila in Maßen genießen. Wir befürworten auf keinen Fall Rauschtrinken und empfehlen 1 bis 2 Shots beim Trinken.



Hier sind 10 überraschende Vorteile von Tequila.Werbung

1. Es kann Ihnen beim Abnehmen helfen

Verrückt, oder? Generell gilt: Wenn Sie abnehmen möchten, nicht Alkohol trinken. Denken Sie daran, flüssige Kalorien gehen so viel leichter runter, als wir denken, also ist es immer noch wahr. Aber wenn Sie es schaffen, eine kontrollierte Menge Tequila zu trinken, können Sie von den gewichtsreduzierenden Eigenschaften der Agaven profitieren, die eine besondere Zuckerart im Tequila sind.[1]Nicht zu verwechseln mit Agave Nektar , Agaven haben eine weniger verfeinerte Molekularstruktur, die den Blutzuckerspiegel nicht erhöht. Infolgedessen passieren viele der Kalorien das System ungenutzt im Gegensatz zu anderen Alkoholzuckern, die nicht so gut für den glykämischen Index sind. Außerdem regt es den Stoffwechsel an und hilft, Fette aufzulösen.



2. Es unterstützt die Verdauung

Die Einnahme eines Tequila-Schusses nach einer Mahlzeit wurde ebenfalls mit der Unterstützung der Verdauung in Verbindung gebracht. Einige empfehlen einen Shot vor einer Mahlzeit, um Ihren Stoffwechsel und Appetit anzukurbeln, und dann einen Shot danach, um die Verdauung zu beruhigen und zu unterstützen.

3. Es ist probiotisch

Sie haben wahrscheinlich schon von Probiotika gehört, aber wenn nicht, sind Probiotika die gesunden Bakterien, die unseren Darm auf natürliche Weise bevölkern. Sie sind für den Großteil unseres Immunsystems verantwortlich und helfen unserem Körper, ein gesundes Gleichgewicht zu halten. Einige der Fruktane, aus denen Tequila gewonnen wird, liefern tatsächlich diese guten Jungs![zwei] Werbung



Wir reden wieder über geringe Mengen von Tequila. Sich zu betrinken wird höchstwahrscheinlich das genaue Gegenteil bewirken und Ihre natürlichen Reserven an gesunden Bakterien auslöschen, da Ihr Immunsystem gezwungen ist, Überstunden an den in jedem Alkohol enthaltenen Giftstoffen zu leisten.

4. Es ist zum biotisch

Präbiotika schaffen die Voraussetzung für die guten Bakterien und helfen sozusagen, den Boden zu pflegen. Sie schaffen einen Lebensraum für sie. Laut dieser Studie tragen die präbiotischen Eigenschaften von Tequila dazu bei, den Darm zu einer freundlicheren Umgebung für das Gedeihen gesunder Bakterien zu machen.[3]

Wieder nicht zu viel.Werbung



5. Es kann helfen, Osteoporose zu bekämpfen

Wieder mit diesen Agaven! Sie wurden in mehreren Studien mit der Unterstützung des Körpers bei der Kalziumaufnahme in Verbindung gebracht und könnten daher eine praktikable Option sein, um die Entwicklung brüchiger oder brüchiger Knochen zu verhindern.[4]

6. Es kann helfen, Typ-2-Diabetes zu verhindern.

Es bietet auch Diabetikern die Möglichkeit, ab und zu Tequila zu genießen, da die unverdaulichen Fruktane als Ballaststoffe wirken. Indem es den Körper unverdaut passiert, vermeidet es den gefährlichen Blutzuckeranstieg und regt die Insulinproduktion an.[5]

Wenn Sie an Diabetes leiden, sprechen Sie natürlich mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme von Tequila beginnen, da jeder Mensch anders ist und die Reaktionen variieren können.Werbung

7. Es kann die Wahrscheinlichkeit verringern, an Demenz zu erkranken

Das BBC berichtet Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Menschen, die moderate Mengen Alkohol (einschließlich Tequila) trinken, mit einer geringeren Inzidenz von Demenz im späteren Leben. Aber sei vorsichtig! Es zeigte auch eine Korrelation zwischen Menschen, die tranken zu viel Alkohol und eine weitaus höhere Demenzrate.

8. Es hilft den notwendigen Medikamenten, den Dickdarm zu erreichen

Menschen mit Erkrankungen, die ihr Verdauungssystem beeinträchtigen, wie Morbus Crohn, IBS und Colitis, können durch die Fruktane im Tequila einen Schub bekommen, da er natürliche chemische Trägerstoffe enthält, die die notwendigen Medikamente schützen, damit sie die Magensäure überwinden und die Doppelpunkt, wo er benötigt wird. Wissenschaftler untersuchen die Verwendung dieser Fruktane in verschreibungspflichtigen Medikamenten gegen diese Krankheiten.

9. Es hilft, Schlaflosigkeit einzudämmen

Dank seiner entspannenden Eigenschaften kann Tequila helfen, die Nerven zu beruhigen und kann sogar dazu beitragen, den Schlaf von Bedürftigen zu fördern. Es ist am besten, nicht regelmäßig von irgendwelchen Substanzen, insbesondere von Alkohol, abhängig zu sein. Aber hin und wieder kann es auch einfach das Extra sein, das Sie zum Entspannen genießen können. Und schlummern!Werbung

10. Es verursacht keinen Kater

Das ist, wenn du das trinkst hohes Regal Zeug. Auch hier müssen Sie 100% Agaven-Tequila trinken, um diesen Vorteil zu erhalten. Billigere Marken werden mit anderen Zuckeralkoholen aufgefüllt, die dich umhauen.

Kein Alkohol ist gesund, aber wenn Sie ab und zu etwas trinken möchten, ist Tequila vielleicht keine so schlechte Wahl. Prost!

Referenz

[1] ^ BJN: Physiologische Wirkungen von Agave
[zwei] ^ NCBI: Wirkung von Fruktanen auf das Körpergewicht
[3] ^ Forschungswegweiser: Agavenfructane als Präbiotikum
[4] ^ ACS: Tequila kann Osteoporose bekämpfen
[5] ^ ACS: Tequila möglicher Süßstoff für Diabetes